Guantanamo-Häftling frei
Mittelalterliche Folter im Knast

24.02.2009 - Binyam Mohamed ist der erste Gefangene, der unter der neuen US-Regierung Guantanamo verlassen durfte und nach London ausgeflogen wurde. Der 30-jährige erhob schwere Foltervorwürfe gegen die USA und den britischen Geheimdienst.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • US-Gefangene in Nordkorea: "Am schlimmsten war die psychische Folter"
  • Dokumentation "The Cleaners": Bilder des Grauens
  • Fünf-Sterne-Fest in Rom: "Das ist keine Koalition mit Lega, nur ein Vertrag"
  • Italiens Unternehmer über die neue Regierung: "Ich habe größte Zuversicht"
  • Spanien: Rajoy verliert Misstrauensvotum
  • EU-Kommissionschef Juncker: "Italien braucht weniger Korruption"
  • Videoumfrage aus Italien: "Diese Parteien sind nicht in der Lage, ein Land zu führen"
  • Ukraine: Russischer Journalist in Kiew erschossen
  • Nordkoreanisches Testgelände: CNN-Reporter berichtet über Sprengung
  • Bamf-Affäre: Seehofer verspricht Transparenz
  • Videoanalyse zur Koalitionskrise: "Angela Merkel ist die größere Verliererin"
  • Asylstreit Merkel vs. Seehofer: Eine neue Dynamik für Deutschland