Hamburg im Sommer 1948
Alltag in Ruinen

31.07.2013 - Hamburg im Sommer 1948 - eine Delegation der Schwedischen Guttempler dreht an der Elbe einen Film, stumm zwar, aber in Farbe. Man wollte die Erfolge der schwedischen Hilfsmaßnahmen nach dem Krieg begutachten. Entstanden ist ein eindrucksvolles und seltenes Zeitdokument einer geschundenen Stadt in Aufbruchstimmung.

Zum Artikel

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Begegnung in Florida: Riesenalligator kreuzt Wanderweg
  • Singlebörse für Trump-Fans: "Make dating great again!"
  • Obama überrascht seinen Pressesprecher: "Er ist ein wirklich guter Mann"
  • Kristen Stewart in "Personal Shopper": Rätselhaft
  • Filmtrailer: "Personal Shopper"
  • Abschiedsrede als Bundespräsident: Gauck fordert wehrhafte Demokratie
  • Finne baut Eiskarussell: Dreh- und Angelpunkt
  • Nachfolger von Martin Schulz: Tajani ist neuer EU-Parlamentspräsident
  • Ältester Gorilla der Welt: Colo ist friedlich eingeschlafen
  • Russland: Putin glaubt nicht an Trumps angebliche Kontakte zu Prostituierten
  • Videoanalyse: Warum viele US-Amerikaner in Davos fehlen
  • Dschungel-Kandidaten 2017: Wiedergeburt der Totgeglaubten