Hamburg im Sommer 1948
Alltag in Ruinen

31.07.2013 - Hamburg im Sommer 1948 - eine Delegation der Schwedischen Guttempler dreht an der Elbe einen Film, stumm zwar, aber in Farbe. Man wollte die Erfolge der schwedischen Hilfsmaßnahmen nach dem Krieg begutachten. Entstanden ist ein eindrucksvolles und seltenes Zeitdokument einer geschundenen Stadt in Aufbruchstimmung.

Zum Artikel

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Schulz zur Schleswig-Holstein-Wahl: "Das geht unter die Haut!"
  • Waldbrände in Südfrankreich: Tausende Menschen in Sicherheit gebracht
  • Drohnenvideo zeigt Überschwemmungen: Ein Dorf im Harz unter Wasser
  • Weißes Haus verliest Trump-Fanbriefe: "Können wir Freunde sein?"
  • Chefsprecher Scaramucci: "Von Trump lernen"
  • Zug rammt festgefahrenes Auto: Fahrer rettet sich in letzter Sekunde
  • "Baby Driver": Gangsterfilm mit Musical-Elementen
  • Hubschrauberabsturz in Mali: Verteidigungsministerin sagt Angehörigen Unterstützung zu
  • Niederlage für Trump: US-Senat lehnt erneut Abschaffung von Obamacare ab
  • Guardiola über den Transfer-Wahnsinn: "Es wird nicht aufhören"
  • "Zynisch und unsolidarisch": Rummenigge kritisiert Hasenhüttl
  • Ottmar Hitzfeld exklusiv: Darum ist der Sportdirektor beim FC Bayern so wichtig