Hamburg im Sommer 1948
Alltag in Ruinen

31.07.2013 - Hamburg im Sommer 1948 - eine Delegation der Schwedischen Guttempler dreht an der Elbe einen Film, stumm zwar, aber in Farbe. Man wollte die Erfolge der schwedischen Hilfsmaßnahmen nach dem Krieg begutachten. Entstanden ist ein eindrucksvolles und seltenes Zeitdokument einer geschundenen Stadt in Aufbruchstimmung.

Zum Artikel

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Schulz zur Schleswig-Holstein-Wahl: "Das geht unter die Haut!"
  • Weltgrößtes Teleskop in Chile: Dieses Auge soll Leben im All entdecken
  • Philippinischer Präsident Duterte: "...dann werde ich sagen, dass ich es war"
  • Kirchentag in Zahlen: 22.000.000 Euro für ein Halleluja
  • Tuchel will besonderen Schlusspunkt: "Ich spüre große Ruhe"
  • Kovac will Lebenslauf aufbessern: "Jeder Trainer wird an Titeln gemessen"
  • Video zeigt extrem seltenen Fisch: Riesenmaulhai vor Japan gefilmt
  • Filmtrailer: "War Machine"
  • Angriff auf Guardian-Reporter: "Verpiss dich"
  • BVB-Abflug zum Pokalfinale: "Aller guten Dinge sind vier"
  • Derby im FA-Cup-Finale: Arsenal will Chelseas Double-Träume zerstören
  • Riskante Aktion: Frau springt auf SUV, um Diebstahl zu verhindern