Soziales Notstandsgebiet
Hamburgs gescheiterte Wohnungsbau-Politik

05.11.2012 - Eine Alternative zum Mietwucher auf dem freien Markt ist der Einzug in eine sogenannte Genossenschaftswohnung. Eine Art Solidargemeinschaft, die ihren Mitgliedern bezahlbare Wohnungen garantiert. An diese Theorie glaubten auch die Bewohner, die sich vor Jahren in der Hamburger Wohnanlage "Elisa" häuslich einrichteten. Doch in der Praxis müssen sie jetzt leider feststellen, dass auch ihr Zuhause keine Insel der Seligen ist. Abriss heißt das Szenario, das ihnen zu Recht Angst macht. (04.11.2012)

Empfehlungen zum Video
  • Von Betamax bis Hundetrinkwasser: Das Museum der gescheiterten Produkte
  • Trumps Mexiko-Politik: "Es geht ihm darum, an der Macht zu bleiben"
  • Russland in Zahlen: Die wichtigsten Fakten zur Wahl
  • Videoanalyse zum Parteitag: "Die Stimmung zeigt, wie unsicher die SPD ist"
  • Militärschlag in Syrien: "Politik mit problematischen Akteuren"
  • Puigdemont ist frei: Katalanischer Ex-Präsident
  • Verschwörungstheoretiker: "Mad Mike" schießt sich selbst 570 Meter in die Luft
  • Trump macht Hardliner zu Sicherheitschef: Die Politik des US-Präsidenten wird immer aggressiver
  • Besuch bei einem Verschwörungstheoretiker: "Mad Mike" und seine Rakete
  • Vor 20 Jahren: Wahlerfolg der DVU
  • Nah dran, investigativ und authentisch: 30 Jahre SPIEGEL TV
  • Vor 20 Jahren: Die Grünen und der Benzinpreis