He Jiankui
Forscher "stolz" auf angebliche Gen-Manipulation von Babys

28.11.2018, 13:36 Uhr - Der chinesische Forscher He Jiankui steht weltweit in der Kritik. Er behauptet, erstmals das Erbgut von jetzt geborenen Zwillingen verändert zu haben. Auf einer Konferenz hat er sich verteidigt - und einen weiteren Fall bekannt gegeben.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Wie neue Methoden die Medizin revolutionieren: Die Mensch-Maschinen
  • Brutpflege: Auch Spinnen säugen ihren Nachwuchs
  • Selfmade-Vulkan: Geoforscher produzieren eigene Lava
  • Video aus Neuseeland: Heiratsantrag per Haka
  • Schnellste Bewegung der Tierwelt: Dracula-Ameisen - niemand schnappt schneller
  • Überraschende Entdeckung: Geckos können übers Wasser "gehen"
  • Legendäre Chiffriermaschine: Experten schaffen 3D-Abbild der "Enigma"
  • Wildhüter-Video aus Kanada: Eisbär knabbert Kamera an
  • Niedersachsen: Wolfsbiss oder Hundebiss?
  • Trump-Drohung: "Ich wäre stolz, die Regierung lahmzulegen"
  • Steigender Meeresspiegel: Indiens versinkende Inseln
  • Hai-Angriff bei Fütterung: Tauchlehrer verliert den Durchblick