Wallendas Stunt am Grand Canyon
"Hilf mir, Jesus!"

24.06.2013 - 22 Minuten und 54 Sekunden brauchte Hochseilakrobat Nik Wallenda, um einen Seitenarm des Grand Canyon zu überqueren. Schwere Winde machten ihm in der "Höllenloch-Biegung" zu schaffen - zur Freude des live übertragenden TV-Senders.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Waghalsiger Rekordversuch: Freihändig über den Grand Canyon
  • Wahnsinnsakt: US-Artist überquert Niagara-Fälle auf Hochseil
  • Balanceakt in Baltimore: Ausrutscher über dem Hafenbecken
  • Hochseilversuch vor grandioser Kulisse: Spaziergang über die Niagarafälle
  • Parkour-Wahnsinn: Alles, wirklich alles ist ein Sportgerät
  • Drahtseilkünstler kommentiert selbst live: Nik Wallenda balanciert zwischen Skyscrapern
  • Stuntmen-Protest: Ein Oscar für blaue Flecken
  • Faszinierendes Naturschauspiel: "Zuckerwatte" im Grand Canyon
  • Rekord-Stunt: Brummi fliegt über Rennwagen
  • Riskanter Rekord in den Wolken: Chinese balanciert zwischen zwei Heißluftballons
  • Wenn die Lücke zu eng ist: Augen zu und durch
  • Missglückter Tarzan-Trick: Das ging in die Hose