Hochwasserkatastrophe in Halle
Dämme durchgeweicht, höchster Pegelstand seit 400 Jahren

05.06.2013 - In Halle an der Saale stieg der Wasserstand am Mittwoch knapp über acht Meter, normal ist ein Pegel von etwa zwei Metern. Die Stadt in Sachsen-Anhalt kämpft jetzt mit einem Hochwasser wie zuletzt vor 400 Jahren.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Spektakuläre Maßnahme: Schiffe sprengen für den Deichschutz
  • Hochwasser in Deutschland (Teil 1): Donnerstag, 6. Juni
  • Triftern in Bayern: Aufräumen nach der Flutkatastrophe
  • Unwetter: Fünftes Todesopfer bei Hochwasser in Niederbayern
  • Fischbeck räumt auf: Sperrmüllberge hinterm Deich
  • Hochwasser an Elbe und Saale: Flutsolidarität übers Netz
  • Hochwasser: Bangen in Magdeburg, Hoffen im Norden
  • Angst vor der Flut: Hochwasser bedroht Bangkok
  • Hochwasser: Flutwelle am Mississippi
  • In letzter Sekunde: Rettung von sinkendem Schiff
  • Elbe-Hochwasser: Evakuierungen in Dresden
  • Jahrhundertflut: Nach dem Wasser kommt der Frust