Hochwasserkatastrophe in Halle
Dämme durchgeweicht, höchster Pegelstand seit 400 Jahren

05.06.2013 - In Halle an der Saale stieg der Wasserstand am Mittwoch knapp über acht Meter, normal ist ein Pegel von etwa zwei Metern. Die Stadt in Sachsen-Anhalt kämpft jetzt mit einem Hochwasser wie zuletzt vor 400 Jahren.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Feuer im Jemen: Hier verbrennen Hunderttausende Matratzen und Hilfsgüter
  • Treffen der Außenminister in Paris: Maas und Le Drian erklären Solidarität mit Großbritannien
  • Russischer Nervengift-Entwickler: "Natürlich bestreitet der Kreml"
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Winter in Italien: Rom versinkt im Schnee
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Flüchtlinge in Wurzen: "Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"
  • Wintersturm an US-Ostküste: Baum stürzt auf Stromleitung
  • Zum 92. der Queen: Artillerie in London
  • Schüler in den USA: Tausende demonstrieren gegen Waffengewalt
  • Webvideos: Neulich auf dem Supermarktparkplatz