Breitenreiter unter Beschuss
Wutrede von Horst Heldt

26.01.2016 - Direkt mit Rückrundenbeginn ist auf Schalke wieder Unruhe. Nach Medienberichten ist das Verhältnis von Trainer André Breitenreiter zur Mannschaft zerrüttet, ihm soll mangelnde Qualifikation vorgeworfen werden. Sportchef Horst Heldt bezieht Stellung zu den Gerüchten.

kicker.tv
Empfehlungen zum Video
  • "Eine kleine SMS geschrieben": Tönnies' Rolle im Fall Boateng
  • "Vollidioten vom Allerfeinsten": Heldt rechnet mit Kritikern ab
  • Neustart auf Schalke: Breitenreiter als Trainer vorgestellt
  • Breitenreiter wütend: "Plötzlich nicht mehr bundesligatauglich"
  • Heldt im Kreuzverhör: Schalke-Manager unter Druck
  • Keine Angst vor dem BVB: Schalke mit Rückenwind ins Derby
  • Der Stabilisator: André Breitenreiters Einfluss auf Schalke
  • Schalkes souveränes 5:0: Duisburger Fans beleidigen Assauer
  • Königsblaue Erleichterung: Raffael wechselt zu Schalke
  • Ende in Sicht: Schalke und Raúl vertagen sich aber erneut
  • Horst Heldt bleibt Schalker: Aber nur noch bis zum Sommer
  • Schalke oder Arsenal: Heldt glaubt fest an Draxler-Verbleib