"Hooligans gegen Salafisten"
Dutzende Verletzte bei Hooligan-Randale in Köln

27.10.2014 - Es war eine Machtdemonstration, deren Ausmaß selbst die Polizei überraschte: Die Gruppe "Hooligans gegen Salafisten" mobilisierte in Köln rund 3000 Randalierer, zumeist Rechtsextreme - ein bedrohlicher Aufmarsch. Bei Ausschreitungen wurden Passanten und Polizisten verletzt.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Unglück in Miami: Tote und Verletzte bei Einsturz einer Fußgängerbrücke
  • GroKo, HSV, Flugzeugabsturz: KurzNews im Video
  • Abgesackte Straße: Tote und Verletzte durch Riesen-Erdloch
  • Proteste gegen Türkeis Syrien-Offensive: Polizei löst Kurden-Demo in Köln auf
  • Unfall in Duisburg: Viele Verletzte bei Zusammenstoß von U-Bahnen
  • Erbeben in Taiwan: Zahl der Toten und Verletzten steigt
  • Nepal: Flugzeug in Kathmandu abgestürzt
  • Wien: Vier Schwerverletzte nach Messerattacken
  • Karneval in Zahlen: Das eitle Geschlecht
  • US-Waffenbesitzer zersägt sein Gewehr: "Jetzt ist es eins weniger"
  • Berlin demonstriert gegen Judenhass: "Wir erleben offenen Antisemitismus"
  • Macron zu Besuch bei Trump: "Viel Bromance, aber auch Kritik"