Sprengung geglückt, Hotel platt
New Orleans verliert Wahrzeichen

27.07.2012 - In New Orleans standen nach dem verheerenden Hurrikan Katrina im August 2005 weite Teile der Stadt unter Wasser. Viele Gebäude wurden komplett zerstört oder stark beschädigt, so auch das berühmte Grand Palace Hotel. Nun wurde das Haus durch gezielte Sprengungen zum Einsturz gebracht.

Empfehlungen zum Video
  • Hurrikan-Alarm: "Gustav" verliert an Wucht
  • Gefährliche Landung: Flugzeug verliert Teile des Fahrwerks
  • Auf die Matte, fertig, umfallen! Weltrekord im Matratzen-Domino
  • Fünfter Jahrestag Hurrikan "Katrina": Horrorsturm mit verheerenden Folgen
  • Oops,...: Britney wieder auf der Bühne
  • Angst vor Hurrikan: "Gustav" nimmt Kurs auf New Orleans
  • Hurrikan Katrina 2005: New Orleans versinkt in den Fluten
  • Filmstarts der Woche: Frauen, die sich Liebe holen
  • Ziemlich beste Freunde: Äffchen und Hündin sind unzertrennlich
  • Schlägerei auf der "Carnival Legend": 23 Passagiere müssen Kreuzfahrtschiff verlassen
  • Auktion der Air-Berlin-Reste: Was soll ich jetzt mit 19 Trolleys?
  • Aschewolke steigt fünf Kilometer hoch: Vulkanausbruch auf Sumatra