Im Slum der Erntehelfer
Italiens Sklavenmarkt

29.10.2017 - Es sind menschenunwürdige Bedingungen: Afrikanische Landarbeiter wohnen ohne Wasser und Strom im italienischen Ghetto ¿Borgo Mezzanone¿. Sie arbeiten für skrupellose Landwirte. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft: Versklavung.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Jenseits von Slums und Hungersnöten: Afrikanische Visionen
  • Im Netz der Mafia: Der Kronzeuge: Joe Valachi
  • Im Netz der Mafia: Der Killer: Vito Genovese
  • Der Olympia-Tag im Video: Doppel-Gold und Silber im Teamspringen
  • Merkel sorgte mit kleinem Irrtum für Lacher: Pressekonferenz mit Annegret Kramp-Karrenbauer
  • Ziemlich beste Freunde: Äffchen und Hündin sind unzertrennlich
  • Training in der Wüste: Wie leben auf dem Mars?
  • Streitpunkt Montagsspiele: "Die Zeiten ändern sich"
  • Annegret Kramp-Karrenbauer im Porträt: "Sie ist eine Art Mini-Merkel"
  • Nachfolgerin von Peter Tauber: Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden
  • Schlägerei auf der "Carnival Legend": 23 Passagiere müssen Kreuzfahrtschiff verlassen
  • Groko-Steit in der SPD: Kampf um die Basis