Immobilienfonds
Die teuren Anlagetipps der Commerzbank-Berater

01.08.2011 - Banker führen hierzulande ein behagliches Leben. Selbst nachdem sie ganze Finanzkrisen anzettelt haben, können sich die Geldinstitute - allen voran die Commerzbank - noch auf die Milliardenhilfen des Staates verlassen. Im Umkehrschluss zu erwarten, dass sich die Herrschaften auch bei der Kunden-Betreuung hilfreich zeigen, ist dagegen ein Trugschluss. Erst recht, wenn es sich um Anleger mit der Abkürzung "ad" handelt. Ein bankenübliches Kürzel für "alt und doof". Die teuren Tipps der Commerzbank. (31.07.11)

SPIEGEL TV Magazin
Empfehlungen zum Video
  • Attacke auf Gerichtsflur: "Sag mir, wo Du wohnst!"
  • Späte Sühne: Totschlagprozess gegen Taleb Z.
  • Internet-Lotterie: Abgezockt bei der Traumhaus-Verlosung
  • Hütchenspieler-Comeback: Wo ist die Kugel?
  • Kriegsverbrecher-Prozess: Gerechtigkeit für italienische Nazi-Opfer
  • Wasserstraßen in Ostdeutschland: Kein Schiff wird kommen
  • Mordfall Sonja: Anklage nach Freispruch
  • Polizei unter Verdacht: Das verschwundene Geld der Familie Vartmann
  • Morde in Afghanistan: Das "Kill Team" der US-Armee
  • Aberglaube: Geist gesucht
  • Heimlich gefilmt: Matthäus-Deal mit den WM-Karten
  • Mieter machen mobil: Demo gegen Leerstand