Straßenschlacht in Kairo
Mehr als 100 Verletzte auf dem Tahrir-Platz

13.10.2012 - Bei Straßenschlachten zwischen Gegnern und Anhängern des ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi sind am Freitag in Kairo viele Menschen verletzt worden. Beide Gruppen prügelten aufeinander ein und bewarfen sich mit Steinen und Brandsätzen. Die Polizei griff nicht ein.

Empfehlungen zum Video
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Unglück in Miami: Tote und Verletzte bei Einsturz einer Fußgängerbrücke
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Abgesackte Straße: Tote und Verletzte durch Riesen-Erdloch
  • Unfall in Duisburg: Viele Verletzte bei Zusammenstoß von U-Bahnen
  • Schlacht um Ost-Ghuta: Leben in der Bomben-Hölle
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Kinder im Krieg: "Wir wollen endlich in Frieden leben"
  • Berichte von Staatsmedien: Nordkorea verkündet Stopp von Atomtests
  • Neonazi-Treffen in Sachsen: "Man muss die Rechten nicht gewähren lassen"