Russische Selbstjustiz
Kindesentführungen durch selbsternannte Aktivisten

15.03.2013 - In Russland kidnappen Aktivisten einer dubiosen Organisation am helllichten Tage Kinder. Auftraggeber sind Väter, die nicht das Sorgerecht haben. Die Aktionen werden gefilmt und ins Internet gestellt. Oft sehen die Mütter ihre Kinder jahrelang nicht wieder.

Zum Artikel

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod
  • Russische Selbstjustiz: Kindesentführungen durch selbsternannte Aktivisten
  • Tödliche Sucht: Russen und der Alkohol
  • Einmal Dieb, immer Dieb: Karriere eines Unverbesserlichen
  • Filmreif: Das Rätsel um die "Arctic Sea"
  • SPIEGEL TV ONLINE: Der Wochenrückblick
  • Eiskalt erwischt: Polizeiwagen auf Abwegen
  • Ordnungshüter hinter Gittern: Der russische Polizeiknast
  • Polizeiausrüstung: Russischer Roboter im Einsatz
  • Leipziger Syrer über Terroristen Albakr: "Er hat sich gewehrt und versucht zu fliehen"
  • Aufgewachsen unter Tieren: Natascha, das russische Mogli-Kind
  • Angriff auf das eigene Volk: Polizeigewalt in den USA