Inside NSA
Hacker, Whistleblower und der Geheimdienst

03.02.2014 - Wer früher behauptet hat, dass uns eine unheimliche Macht jederzeit und überall vollständig überwachen kann, der wurde in den meisten Fällen als wirrer Verschwörungstheoretiker belächelt. Doch seit Edward Snowden im Juni 2013 geheime Regierungsdokumente öffentlich gemacht hat, wissen wir: Es ist alles noch viel schlimmer. SPIEGEL TV hat mit ehemaligen Agenten und Insidern des Geheimdienstes gesprochen. (02.02.2014)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Der dritte Mann: Wenn Whistleblower selbst ins Visier geraten
  • Satellite-Internet: Chokepoint
  • Deutsche Telekommunikations-Firma: Gehackt vom britischen Geheimdienst
  • TV-Interview mit Edward Snowden: "Ich war ein Hightech-Spion"
  • Snowden-Interview (engl.): NSA-Enthüller im O-Ton
  • Animation: Wer ist Edward Snowden?
  • US-Informant im russischen Asyl: Snowden warnt vor "allsehendem Auge"
  • Neuer Interview-Ausschnitt: Wie Snowden zum Enthüller wurde
  • Im Originalton (engl.): Edward Snowden bezeichnet sich im Interview als Patrioten
  • NSA-Whistleblower: Bundesregierung prüft Aufenthaltserlaubnis für Snowden
  • US-Whistleblower Snowden: "Ich werde den Rest meines Lebens Angst haben!"
  • Das bespitzelte Regierungsviertel: NSA-Außenstelle am Brandenburger Tor