Integration in Deutschland - Teil 3
Mönchengladbach und der Muezzin

13.09.2010 - Anfang der Woche ruft der Muezzin in die Fußgängerzone des Mönchengladbacher Stadtteils Eicken zum Gebet. Rund dreißig Mitglieder des Vereins "Einladung zum Paradies" sind gekommen, um sich im Namen Allahs zu treffen. Das fremde Glaubensbekenntnis in aller Öffentlichkeit löst bei der Möchengladbacher Bevölkerung eine Mischung aus Verwunderung und Wut aus. (12.09.2010)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Integration in Deutschland - Teil 2: Zwischen Scharia und Grundgesetz
  • Integration in Deutschland - Teil 1: Parallel zur Gesellschaft
  • Duisburg-Marxloh (Teil 1): Zwischen Ghetto und Integration
  • Duisburg-Marxloh (Teil 2): Leben in Klein-Istanbul im Westen
  • Volksheld und Provokateur: Sarrazin als Politikerschreck
  • Allah ist größer: Streit um den Ruf des Muezzin
  • Anti-Islam-Kongress(2): Ausnahmezustand in Köln
  • Deutsches Recht nicht für alle: Wo die Scharia das Grundgesetz schlägt
  • Salafisten-Vorschlag: Köpfen, Steinigen, Handabschlagen
  • Homosexualität im Islam: Ein schwuler Imam wagt den Tabubruch
  • SPD vs. Sarrazin: "Traurig, dass Sie hier sein müssen"
  • Votum: Schweizer stimmen gegen Minarette