Immobilien, Gitarren und Oldtimer
Investments in Zeiten der Krise

17.12.2012 - Auch in Krisenzeiten gibt es Menschen, die nicht mehr wissen, was sie mit ihrem Geld machen sollen. Die Bank hat für viele als Anlage-Ort ausgedient. Clevere Sparer haben aber bereits Alternativen ausgemacht. Sie investieren in Immobilien, wertvolle Gitarren, alte Autos oder kostbaren Wein - Anlageformen, bei denen Wertsteigerungen von 400 Prozent möglich sind. (16.12.2012)

Empfehlungen zum Video
  • Italien vor der Wahl: Wer wird das Land regieren?
  • Kita-Krise: Mit dem Buggy auf die Straße
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Reals Krise verschärft sich: "Ich bin dafür verantwortlich"
  • Außenminister Maas: Deutschland stockt Syrien-Hilfe um eine Milliarde Euro auf
  • Kunstauktion: Akt von Modigliani auf Rekordwert geschätzt
  • Filmstarts: Überlebenskampf im Flammenmeer
  • Russischer Nervengift-Entwickler: "Natürlich bestreitet der Kreml"
  • Neandertaler: Höhlenkunst stellt alte Erkenntnisse infrage
  • Vogelschiss oder Fettnäpfchen? Umfrage beim Gauland-Nachwuchs
  • Bei der WM unerwünscht: Jagd auf russische Straßenhunde
  • Drei Monate tot im Baum: Die Leidensgeschichte des jungen Mark S.