Trotz nachgewiesenem Staatsdoping
Russland darf in Rio starten

25.07.2016, 11:43 Uhr - Das umfangreiche russische Staatsdoping ist bewiesen. Dennoch hat das IOC entschieden, Russland für die olympischen Spiele zuzulassen. Eine umstrittene Entscheidung.

Bitte beachten Sie: In einigen Ländern kann dieses Video unter Umständen nicht abgespielt werden.

Empfehlungen zum Video
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Russland in Zahlen: Die wichtigsten Fakten zur Wahl
  • Gefangene ukrainische Soldaten: Putins Geiseln
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Der Fall Skripal: Vergifteter Ex-Spion - May beschuldigt Russland
  • Fall Skripal: Russland schaltet Chemiewaffen-Organisation ein
  • Frauenbild in Russland: "Kochen, putzen, hübsch aussehen"
  • WM in Russland: Schlafen in der Raum-Kapsel
  • Zwischenfall vor Krim: Russland wirft Ukraine Provokation vor
  • Flitzer bei WM-Finale: Videobotschaft von "Pussy Riot"
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"