Irland-Spezial
Kriegerische Wandbilder

06.09.2010 - Sie sind bunt, aggressiv und ein fester Bestandteil des Nordirlandkonflikts: Belfast ist geprägt von loyalistischen und republikanischen Wandmalereien. Was während des Bürgerkrieges als Kampfansage gemalt wurde, ist heute eine der beliebtesten Touristenattraktionen. Längst haben sich die Maler von den alten Motiven verabschiedet und gehen aufeinander zu.

Zum Artikel

Jörg Pfeiffer
Empfehlungen zum Video
  • Gekonntes Flugmanöver: Bergauf-Landung am Grashügel
  • Boeing 747 in Berlin-Tegel: "Für uns ist das ein Highlight"
  • Architektur in Shanghai: Ein Haus in Bewegung
  • Uluru/Ayers Rock: Australiens Top-Attraktion wird für Kletterer geschlossen
  • Letzter Air-Berlin-Flug: "Es gab Leute, die geweint haben"
  • Moor in Südschweden: Der Friedhof der vergessenen Oldtimer
  • Fotograf dokumentiert "Ophelia": Natur, gewaltig
  • Pendler wegen "Xavier" gestrandet: "Ich bin klatschnass und komme nicht nach Hause!"
  • Sturmtief: Tote und schwere Schäden durch Orkan "Xavier"
  • Sturmtief: Verkehrschaos im Norden wegen "Xavier"
  • "Chinesische Malediven": Roter Strand ist Touristenmagnet
  • US-Polizeivideo: Verfolgungsjagd der besonderen Art