Verbrechen des Islamischen Staats
Iraks verkaufte Frauen

13.10.2014 - Die Radikalen des Islamischen Staates haben Tausende Irakerinnen versklavt. Auf Märkten werden die Frauen weiterverkauft. Nun loben die Dschihadisten ihre menschenunwürdige Misshandlung der Frauen auf besonders zynische Weise.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Iraks starke Frauen: Gewichtheberinnen in Bagdad
  • Rohingya-Frauen: Gejagt, gefoltert, vergewaltigt
  • Frauenbild in Russland: "Kochen, putzen, hübsch aussehen"
  • Frauen ans Steuer: Wahrer Fortschritt in Saudi-Arabien?
  • Sexismus in Japan: Uni ließ Frauen absichtlich durchfallen
  • Filmtrailer: "Timm Thaler oder das verkaufte Lachen"
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Motorrad-Demo: Bikerinnen für Frauenrechte
  • Frauen-Fußball: Wilde Kabinenparty bei Schottlands Nationalteam
  • Krim: Mehrere Tote nach Explosion in Schule
  • Merkel zu Brexit-Verhandlungen: "Durchbruch ist noch nicht gelungen"