Verbrechen des Islamischen Staats
Iraks verkaufte Frauen

13.10.2014 - Die Radikalen des Islamischen Staates haben Tausende Irakerinnen versklavt. Auf Märkten werden die Frauen weiterverkauft. Nun loben die Dschihadisten ihre menschenunwürdige Misshandlung der Frauen auf besonders zynische Weise.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Iraks starke Frauen: Gewichtheberinnen in Bagdad
  • Russland vor der Wahl: "Kochen, putzen, hübsch aussehen"
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Paris: Biker demonstrieren für Frauenrechte
  • Karneval in Zahlen: Das eitle Geschlecht
  • Frauen-Fußball in Somalia: Gegen alle Widerstände
  • Rohingya in Bangladesch: Angst vor dem Monsun
  • Sprecherin der US-Waffenlobby: Wer ist diese Frau?
  • Annegret Kramp-Karrenbauer im Porträt: "Sie ist eine Art Mini-Merkel"
  • Berlin demonstriert gegen Judenhass: "Wir erleben offenen Antisemitismus"
  • Macron zu Besuch bei Trump: "Viel Bromance, aber auch Kritik"
  • Bundesaussenminister: Deutschland stockt Hilfe in Syrien-Krise um eine Milliarde Euro auf