Kein Platz für die Toten
Jerusalem baut riesigen Katakombenfriedhof

02.06.2018, 07:58 Uhr - Zu viele Menschen möchten sich nach ihrem Ableben in Jerusalem beerdigen lassen. Doch die heilige Stadt hat ein Problem: Es gibt keinen Platz. Deshalb entsteht dort jetzt der erste unterirdische Friedhof der Gegenwart.

Mehr zu:

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Neuseeland: In diesem Tunnel soll nicht mehr gehupt werden
  • Suche nach uralten Schriftrollen: Wettlauf mit den Höhlenräubern
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Armut in Kambodscha: Leben zwischen Gräbern
  • Orthodoxes Judentum: "Regeln - vom Aufstehen bis zum Schlafengehen"
  • Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem: Dutzende Tote bei Palästinenser-Protesten
  • Israel: US-Botschaft in Jerusalem eröffnet
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Identitäre Bewegung in Dresden: "Geh dahin, wo du herkommst!"
  • Florida: Häftling befreit Kleinkind aus Auto
  • Irre Maschinen eines Hobbybastlers: Spülmaschine, Hovercraft, Eiertrenner - alles aus Lego
  • Frauenrechte und Gleichstellung: Von Island lernen Teil 2