Israels Siedler im Westjordanland
"Gott hat uns das Land gegeben"

13.12.2010 - Das zähe Ringen um einen Frieden in Nahost hängt von der Situation in den Palästinensergebieten ab. Die israelischen Siedler hier sehen sich als Werkzeug Gottes. Radikal und streng gläubig wollen sie die Araber am liebsten vertreiben.

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Israel: Hebron
  • Israel: Bilin neu
  • Ost-Jerusalem: Häuserkampf in der Heiligen Stadt
  • Palästinensische Krawalle: Israel befürchtet weitere Unruhen
  • Vorwürfe gegen Israels Armee: Das Rätsel um die Todesschüsse von Beitunija
  • Papst im Heiligen Land: Franziskus' geschickte Reiseroute
  • Besuch im Kibbuz: Deutsch-deutsche Begegnungen im sozialistischen Traumland
  • Israelische Grenzüberschreitung: Wir wollen nur spielen
  • "Tag des Zorns": Hamas rekrutiert Selbstmordattentäterinnen
  • Angela Merkel: "Ich habe versucht Horst Köhler umzustimmen"
  • Suche nach Vermissten: Israelische Soldaten töten Teenager
  • Angefasst: Das Handy mit dem sonnigen Gemüt