Italiens schwieriger Neubeginn
Berlusconi will Politik nicht aufgeben

14.11.2011 - Italien sehnt sich nach einem Neuanfang, wenn auch mit einer technokratischen Übergangsregierung unter Mario Monti. Doch Ex-Premier Berlusconi will nach seinem "großzügigen Rücktritt" die politische Bühne nicht aufgeben.

Empfehlungen zum Video
  • Italien-Wahl: Nackte Frauen gehen auf Berlusconi los
  • "Die Zeit ist reif": Italien erwartet Berlusconi-Rücktritt
  • Gerichtsurteil: Zwei Jahre Ämterverbot für Berlusconi
  • "Oh, Silvio!": Königliche Rüge für Berlusconi
  • Rassistische Bemerkung: Berlusconi-Bruder beleidigt Balotelli
  • Bei Holocaust-Gedenkfeier: Berlusconi lobt Mussolini
  • Urteil im Steuerbetrugs-Prozess: Vier Jahre Haft für Berlusconi
  • Gipfel der Peinlichkeit: Berlusconi und sein "Scheißland"
  • Immunität gekippt: Berlusconi droht Strafverfolgung
  • Berlusconi nach seinem Rauswurf: "Ein Tag der Trauer für die Demokratie"
  • Demonstration in Russland: Tausende gedenken Boris Nemzow
  • Uno-Resolution: Sicherheitsrat beschließt Waffenruhe in Syrien