Italiens schwieriger Neubeginn
Berlusconi will Politik nicht aufgeben

14.11.2011 - Italien sehnt sich nach einem Neuanfang, wenn auch mit einer technokratischen Übergangsregierung unter Mario Monti. Doch Ex-Premier Berlusconi will nach seinem "großzügigen Rücktritt" die politische Bühne nicht aufgeben.

Empfehlungen zum Video
  • Italien vor der Wahl: Wer wird das Land regieren?
  • Nach Schüssen auf Afrikaner: Berlusconi nennt Migranten "soziale Bombe"
  • Bierbrauerin in Palästina: "Es geht um mehr als nur Bier"
  • Italiens Unternehmer über die neue Regierung: "Ich habe größte Zuversicht"
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Utopia auf Tahiti: Plan für eine autonome Inselnation
  • NBA-Spieler für Falschparken getasert: "Bucks-Spieler? Ich kenne Sie nicht!"
  • Deutsche Rentner verlassen Venezuela: "Die Leute schlachten Katzen und Hunde"
  • Videoanalyse zu Zuckerberg-Auftritt: "Typische Facebook-Taktik"
  • Integration: Werden Sie Deutscher
  • Migranten vor der US-Grenze: "Ich habe Angst"
  • Jakob Augstein contra Jan Fleischhauer: Die spinnen, die Bayern! Oder?