Drei Jahre in der Hölle
Interview mit einem ehemaligen IS-Kindersoldaten

22.03.2017 - Als Sechsjähriger wurde Akram verschleppt und musste als Kindersoldat drei Jahre für den "Islamischen Staat" kämpfen. Mit Jaafar Abdul Karim spricht der Junge über Gewalt und die Sehnsucht nach seiner Mutter. Mehr über Jaafars Sendung bei der Deutschen Welle erfahren Sie hier.

Empfehlungen zum Video
  • Kinder im Krieg: "Wir wollen endlich in Frieden leben"
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Sexuelle Nötigung: Jury spricht Bill Cosby schuldig
  • Bürgermeister von Herten: "Über die Schmerzgrenzen hinweg"
  • James Comeys Enthüllungsbuch: Ex-FBI-Chef vergleicht Trump mit Mafia-Boss
  • Seehofers Satz: Debatte um Islam-Aussage des neuen Innenministers
  • Ex-Porno-Star Stormy Daniels: "Ich wurde wegen Trump-Affäre bedroht"
  • Verschwörungstheoretiker: "Mad Mike" schießt sich selbst 570 Meter in die Luft
  • Ex-FBI-Chef im TV: Trump ist "moralisch ungeeignet" fürs Präsidentenamt
  • Vor laufender Kamera: BBC Reporter fällt in Swimming Pool
  • Asylstreit Merkel vs. Seehofer: Eine neue Dynamik für Deutschland
  • Trumps Einwanderungspolitik: "Die Familien hatten keine Ahnung"