Elf Kilometer in die Tiefe
James Cameron taucht zum Marianengraben

26.03.2012 - Der Titanic-Regisseur und begeisterte Hobby-Ozeanograf James Cameron ist als erster Mensch überhaupt alleine auf den Grund des Mariannengrabens getaucht, der tiefste Punkt liegt rund elf Kilometer unter der Meeresoberfläche.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • James Comeys Enthüllungsbuch: Ex-FBI-Chef vergleicht Trump mit Mafia-Boss
  • Virales Do-it-yourself-Video: Hüttenzauber in der Wildnis
  • 1173 Mal Blut gespendet: Australier rettet Leben von mehr als 2 Millionen Babys
  • LeBron James zum Trainer-Rücktritt: "Es ist, als würde man einen Spieler verlieren"
  • Amoklauf in Nashville: Mann schlägt Attentäter in die Flucht
  • Pure Begeisterung: Volleyballerinnen filmen Riesenwal in Strandnähe
  • "Golden State Killer": Mutmaßlicher Serienmörder nach Jahrzehnten gefasst
  • Abgetaucht: Kajak als U-Boot
  • Video aus der Arktis: U-Boot durchbricht Eisdecke
  • Hollywood-Star: Javier Bardem wirbt für Schutz der Antarktis
  • Licht-Phänomen: Der doppelte, kreisrunde Regenbogen
  • Seidlers Selbstversuch: "...auch noch ein Eigentor!"