Überschwemmungen in Japan
Zahl der Todesopfer auf 200 gestiegen

12.07.2018 - Bei verheerenden Überschwemmungen in Japan sind mindestens 200 Menschen gestorben, Dutzende weitere werden vermisst. Es ist die schlimmste Naturkatastrophe in dem Land seit dem Tsunami von 2011.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Unwetter in Japan: 50.000 Helfer wühlen sich durch die Trümmer
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Vulkanausbruch in Guatemala: Mehrere Tote und Hunderte Verletzte
  • Überschwemmungen in Indien: Riesenwellen faszinieren Schaulustige
  • Kita-Chaos in Berlin: "Und was mach ich jetzt?"
  • Vulkan Kilauea auf Hawaii: 70 Meter hohe Lavafontänen beobachtet
  • Wunderkind Laurent Simons: Mit 8 Jahren an die Uni
  • Orthodoxes Judentum: "Regeln - vom Aufstehen bis zum Schlafengehen"
  • Italiens Unternehmer über die neue Regierung: "Ich habe größte Zuversicht"
  • Alleingelassen vor Libyens Küste: Rettungsschiff mit Überlebender und Leichen erreicht Mallorca
  • Attacke im Linienbus: Haftbefehl gegen Lübecker Messerangreifer erlassen