Jupp Heynckes
"Und Kahn als Präsident"

13.12.2012 - Von einem Klassiker will Jupp Heynckes nicht mehr sprechen. Und doch ist das letzte Hinrundenspiel des FC Bayern gegen Gladbach nach wie vor etwas besonderes für den geborenen Mönchengladbacher. Rekorde oder so was zählen für ihn nicht. Er will mit einem Sieg in die Winterpause. Und zu Spekulationen um Pep Guardiola sagt er lieber gar nichts.

Empfehlungen zum Video
  • Freestyle unterm Eiffelturm: Der mit dem Longboard tanzt
  • Super-Bowl-Check: Die Statistik spricht für Philadelphia
  • Super-Bowl-Animation: Verstehen Sie Football?
  • Analyse der Wintertransfers: "Die Bundesliga verliert an Bedeutung"
  • CAS-Urteil: Blamage für das IOC
  • Super Bowl LII: Wird Nobody Foles eine Gefahr für Weltstar Brady?
  • Neue Doping-Enthüllung: Einladung zur Manipulation
  • BVB-Prozess: Bartra spricht von Todesangst, Aubameyang fehlt
  • 9-jähriges Skateboard-Talent: Sky Brown will zu Olympia
  • Federer-Sieg in der Videoanalyse: "Das ist ein Rekord für die Ewigkeit"
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"