Kampf gegen den Dammbruch
Angespannte Lage am Oroville-Stausee

14.02.2017 - Dutzende Milliarden Liter Wasser werden derzeit täglich aus dem Oroville-Stausee in Kalifornien abgelassen, um den gefährlich hohen Wasserspiegel zu senken. Doch der Abflusskanal ist beschädigt und droht, den gesamten Damm zu destabilisieren.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Gesichter Russlands: Sergej, der Mann der Wolga
  • Zu wenig Applaus: Trump wirft Demokraten Landesverrat vor
  • Flüchtlinge auf der "Aquarius": "Die Lage an Bord ist nicht sicher"
  • Kletterkünstler aus dem Labor: Die Robo-Kakerlake
  • Bierbrauerin in Palästina: "Es geht um mehr als nur Bier"
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Kinder im Krieg: "Wir wollen endlich in Frieden leben"
  • Trumps Rede zur Lage der Nation: Die wichtigsten Aussagen im Video
  • Trumps Rede zur Lage der Nation: Spalten statt versöhnen
  • Trumps "State of the Union"-Rede: Falsche Einladungen und ganz viel Spott
  • Sensationsfund in Alexandria: Rätsel um Riesensarkophag (fast) gelöst
  • Forscher entwickeln Unterwasserroboter: Sanfter Fangarm für Qualle und Co.