"Ungeheuerliche Falschmeldung"
Rummenigge dementiert Kimmich-Wechsel

17.05.2017 - Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge ist über die Spekulationen bezüglich eines angeblichen Abganges Joshua Kimmichs entsetzt. Laut Rummenigge hat der FC Bayern gegen diese Falschmeldungen rechtliche Schritte eingeleitet.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Falsches Nachrichtenvideo: BBC dementiert Atomkrieg-Bericht
  • Emotionaler Rummenigge auf dem Bankett: "Wir hatten Real am Abgrund"
  • Massenproteste am Gaza-Streifen: Schüsse, Reifen, Tränengas
  • Stormy Daniels: Ex-Pornostar verklagt Trump-Anwalt
  • Russischer Nervengift-Entwickler: "Natürlich bestreitet der Kreml"
  • Kevin Kühnert zum GroKo-Vertrag: "Das ist ärgerlich"
  • Kovac-Wechsel: Bobic kritisiert FC Bayern als "unprofessionell"
  • Trump macht Hardliner zu Sicherheitschef: Die Politik des US-Präsidenten wird immer aggressiver
  • GroKo, HSV, Flugzeugabsturz: KurzNews im Video
  • Zverev outet sich als Fan des britischen Akzents: "Ich liebe es"
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"