"Ungeheuerliche Falschmeldung"
Rummenigge dementiert Kimmich-Wechsel

17.05.2017 - Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge ist über die Spekulationen bezüglich eines angeblichen Abganges Joshua Kimmichs entsetzt. Laut Rummenigge hat der FC Bayern gegen diese Falschmeldungen rechtliche Schritte eingeleitet.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Chelseas Trainersuche: Joachim Löw dementiert Wechsel
  • "Ein Katastrophenjahr!": Rummenigge kritisiert Europa-Versager
  • WM Katar 2022 im Winter: Rummenigge verwundert über Blatter-Aussagen
  • Jung, aber enorm reif: Kimmich wächst zum Führungsspieler
  • Nationalspieler Kimmich: "Will mich bei Bayern durchsetzen"
  • Knifflige Fragen: Kinder löchern Kimmich und Co.
  • Bayerns perfekter Start: Viel Lob für Kimmich
  • Der Musterschüler: Auf Joshua Kimmich ist Verlass
  • Gekommen, um zu bleiben: Weigl und Kimmich mit guten EM-Chancen
  • kicker.tv: Rummenigge kontert van Gaal - Schweinsteiger bleibt
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"