Katalonien-Krise
Spanischer König kritisiert Regionalregierung

04.10.2017 - Der spanische König Felipe hat die Lage in Katalonien nach dem umstrittenen Referendum als sehr ernst bezeichnet. Die Vertreter der Regionalregierung hätten laut Felipe demokratische Prinzipien zerschlagen. Das Königshaus bleibe der Verfassung und Einheit des Landes verpflichtet.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Kevin Kühnert zum GroKo-Vertrag: "Das ist ärgerlich"
  • Actionfilm "Black Panther": Heldenhafter Move von Marvel
  • Krieg in Syrien: Merkel nennt Vorgehen der Türkei in Afrin "inakzeptabel"
  • Andrew McCabe: FBI-Vize kurz vor Pensionierung gefeuert
  • Nur Bedürftige mit deutschem Pass? "Tafel"-Gründerin distanziert sich
  • Fall Skripal: Russland schaltet Chemiewaffen-Organisation ein
  • 50 Jahre nach Attentat: Das Vermächtnis von MLK
  • Erste Verurteilung in Russland-Affäre: Trump offenbar derzeit nicht im Visier
  • Streit über Bahnreform: Viele Züge fallen wegen Streik in Frankreich aus
  • Merkel und Macron: "Den Zauber weggefegt"
  • Neuwahlen in der Türkei: "Erdogan will einer Krise zuvorkommen"
  • Staatsbesuch, Staatsjubiläum, Notlandung: KurzNews des Tages