Kiffen, dealen, telefonieren
Anarchie in Berliner Gefängnissen

16.06.2014 - Der Aufenthalt in einer Haftanstalt soll den Insassen eigentlich derart in Erinnerung bleiben, dass sie künftig nicht mehr straffällig werden. In Berlin könnte allerdings genau das Gegenteil der Fall sein. Dort können sich Häftlinge mit Drogen aller Art versorgen, sich gegenseitig verprügeln und dazu noch alles mit dem Handy dokumentieren. Die Haftstrafe wird von manchen wohl eher wie ein Urlaubsabenteuer empfunden. (15.06.2014)

Empfehlungen zum Video
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Feuer in Berliner DITIB-Moschee: Polizei geht von Brandanschlag aus
  • Umstrittene Filmemacherin: Berliner Stiftung erhält Riefenstahl-Nachlass
  • Artensterben: Letztes Nördliches Breitmaulnashorn ist tot
  • Markus Söder am Ziel: "Das Bierzelt ist physisch und psychisch eine Herausforderung"
  • Schach-Kandidaten-Turnier: Wie Kramnik sich zum Favoriten spielt
  • BGH-Entscheidung zu Berliner Rasern: Tödlich, aber nicht mörderisch
  • Nur Bedürftige mit deutschem Pass? "Tafel"-Gründerin distanziert sich
  • Ansichten zum Heimatministerium: Passt scho?
  • Berliner Sechstagerennen: Die Steher
  • Hausbesetzer auf Mallorca: Hamburger holt sich seine Finca zurück
  • Frust auf beiden Seiten: Sigmaringen und die Flüchtlinge