Kiffen, dealen, telefonieren
Anarchie in Berliner Gefängnissen

16.06.2014 - Der Aufenthalt in einer Haftanstalt soll den Insassen eigentlich derart in Erinnerung bleiben, dass sie künftig nicht mehr straffällig werden. In Berlin könnte allerdings genau das Gegenteil der Fall sein. Dort können sich Häftlinge mit Drogen aller Art versorgen, sich gegenseitig verprügeln und dazu noch alles mit dem Handy dokumentieren. Die Haftstrafe wird von manchen wohl eher wie ein Urlaubsabenteuer empfunden. (15.06.2014)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Ortstermin: Ein neues Zuhause für die Sicherungsverwahrten
  • Schüsse in der Nacht: "Milliarden-Mike" und ein ungeklärter Anschlag
  • Häftlingspost: Tauben als Drogenkuriere
  • Pete Doherty: Skandal-Rocker aus Haft entlassen
  • Post aus der Todeszelle: Die deutsche Brieffreundin eines Hinrichtungskandidaten
  • Russisches Skandalvideo: Brutale Misshandlung eines Häftlings
  • Mexiko: Massenausbruch aus Gefängnis
  • Norwegischer Strafvollzug: Knast ohne Gitter
  • Ordnungshüter hinter Gittern: Der russische Polizeiknast
  • Bewusstseinserweiterung für Bundesbürger: Die Sucht der Deutschen
  • Drogenabhängig: Die Crystal-Meth-Babys von Leipzig
  • Vor 20 Jahren: Ende des Methadonprogramms