Gerichtsurteil
Kim Dotcom darf in die USA ausgeliefert werden

05.07.2018 - Kim Dotcom hat eine juristische Schlappe erlitten. Ein neuseeländisches Berufungsgericht bestätigte: Der 44-Jährige darf an die USA ausgeliefert werden. Der Internetunternehmer will die Entscheidung anfechten.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Vom Hacker zum Freiheitskämpfer? Kim Dotcom Exklusiv-Interview
  • Nichts wie weg: Passagierflugzeug entkommt Sandsturm
  • Erfinderpreis-Nominierung: Echtzeit-Videos mit der Kernspintomografie
  • Der Weg zum Gipfeltreffen in Singapur: Vom "Raketenmann" zum "netten" Diktator?
  • Invasion der Krebse: Unzählige Krustentiere vor Kalifornien
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Vor Treffen mit Kim Jong Un: "Werde binnen einer Minute wissen, ob er es ernst meint"
  • Rassistischer Vorfall in Manhattan: "Die Angestellten sollten Englisch sprechen"
  • Historischer Gipfel in Singapur: Trump und Kim einigen sich auf Vereinbarung
  • Projekt Natick: Microsoft versenkt Rechenzentrum im Meer
  • Videospiele mit Körpereinsatz: Virtual-Reality-Fußball im Test
  • Animation zur DSGVO: Was Sie jetzt wissen müssen