Gerichtsurteil
Kim Dotcom darf in die USA ausgeliefert werden

05.07.2018, 11:57 Uhr - Kim Dotcom hat eine juristische Schlappe erlitten. Ein neuseeländisches Berufungsgericht bestätigte: Der 44-Jährige darf an die USA ausgeliefert werden. Der Internetunternehmer will die Entscheidung anfechten.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Vom Hacker zum Freiheitskämpfer? Kim Dotcom Exklusiv-Interview
  • Neuseeland: In diesem Tunnel soll nicht mehr gehupt werden
  • Orcas rammen Anglerboot: "Kommt der etwa zurück?"
  • Kitty Hawk: Google-Gründer startet Tests für autonome Flugtaxis
  • Puigdemont-Festnahme: Entscheidung über Auslieferung nach Ostern
  • Streit um Einreiseverbot: Trump-Regierung scheitert vor Berufungsgericht
  • Jagd auf Nazi-Verbrecher: Ein 95-Jähriger vor dem Jugendrichter
  • US-Einreiseverbot: Schlappe für Trump vor Berufungsgericht
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Berufungsgericht: Trumps Einreiseverbot bleibt ausgesetzt
  • Kovacs Ärger über individuelle Fehler: "Das darf uns in Liverpool nicht passieren"
  • VR-Erlebnis beim Fahren: Raumschiffjagd auf dem Rücksitz