Kinder im Krieg
"Wir wollen endlich in Frieden leben"

18.02.2018 - Während auf der Münchner Sicherheitskonferenz über Kriege geredet wird, sitzen die Leidtragenden mitten drin: 375 Millionen Kinder leben weltweit im Krisengebieten. Lama aus dem Jemen und Yannick aus dem Kongo berichten von ihren traumatischen Erfahrungen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Besuch bei einem Verschwörungstheoretiker: "Mad Mike" und seine Rakete
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Orthodoxes Judentum: "Regeln - vom Aufstehen bis zum Schlafengehen"
  • Verschwörungstheoretiker: "Mad Mike" schießt sich selbst 570 Meter in die Luft
  • Atom-Deal: Trump verkündet Ausstieg aus Iran-Abkommen
  • Bürgermeister von Herten: "Über die Schmerzgrenzen hinweg"
  • Identitäre Bewegung in Dresden: "Geh dahin, wo du herkommst!"
  • Anruf bei Krankenschwester im Jemen: "Die Menschen essen Pflanzen - wie Tiere"
  • Livestream: Merkel erklärt ihre Version von Europa