Erschossener US-Teenager
Hollywood stoppt Komödien-Trailer

31.03.2012 - Scherze über Bürgerwehren kommen derzeit in den USA schlecht an. Der Grund: Das Mitglied einer solchen Gruppe hatte in Florida den unbewaffneten schwarzen Teenager Trayvon Martin erschossen - Gedenken und Proteste gegen rassismus folgten. 20th Century Fox hat deshalb nun den Trailer für eine Bürgerwehr-Komödie zurückgezogen, die lange vor dem Todesschuss entstand.

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • "Gerechtigkeit für Trayvon": Tausende protestieren in USA gegen Freispruch im Fall Martin
  • Drama "Loving": In Love
  • Der Präsident ganz persönlich: "Auch ich hätte Trayvon Martin sein können"
  • Fall Trayvon Martin: Todesschütze des US-Teenagers taucht unter
  • Erschossener Teenager Trayvon Martin: Eltern danken ihren Unterstützern
  • Erschossener US-Teenager: 10.000 Dollar Kopfgeld für Gefangennahme des Täters
  • Schießerei in Oklahoma: Mordserie befeuert Rassismus-Debatte
  • Todesschütze Zimmerman: Anwälte veröffentlichen Video der Tatortbegehung
  • Träum weiter, Amerika! Obama und das Erbe Martin Luther Kings
  • Zimmerman-Freispruch: Bürgerrechtsgruppen planen Großprotest
  • Angriff auf das eigene Volk: Polizeigewalt in den USA
  • Gewalt: Rios Drogenmafia greift Polizei an