Klima-Paradoxon
Luftverschmutzer bremsen Erderwärmung

19.01.2009, 14:32 Uhr - Sie schwirren zu Trilliarden in der Luft: kleine Schwebeteilchen, erzeugt von Kraftwerken und Motoren. Doch gerade solche Aerosole federn die Effekte des Klimawandels ab - bisher. Sehen Sie im Video, wie das funktioniert.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Ernährung: Jeder kann die Welt retten
  • Trump besucht Waldbrandgebiete: Der Klimawandel war's nicht
  • Weltklimavertrag von Paris: Trump will aussteigen - und neu verhandeln
  • Videoblog "Altes Hirn, neue Welt": Warum wir asoziale Autos kaufen
  • Mikroplastik: Das Problem mit den Autoreifen
  • Amateurvideo: Rikscha außer Kontrolle
  • Wie im Actionfilm: Zug rammt Laster vom Gleis
  • Profi-Seifenkiste: "Wie in einem Sarg"
  • Trump vs. Nordkorea: Die nächste Runde Drohungen
  • Flughafen Bali: Orang-Utan-Junges vor russischem Touristen gerettet
  • Naturschauspiel: Der letzte Supermond des Jahres
  • +++ Livestream +++: Regierungserklärung von Kanzlerin Merkel