Aufmarsch in Köthen
"Die rhetorische Gewalt war enorm"

10.09.2018 - Der Trauermarsch nach dem Tod eines Deutschen in Köthen blieb weitgehend friedlich. Doch auch rechtsextreme, rassistische Parolen wurden begeistert beklatscht.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Geschichte des modernen Rechtsextremismus: Die neuen Nazis
  • Rechte Kundgebung in Köthen: Voererst kein zweites Chemnitz
  • Videoanalyse zur AfD: "Je radikaler sie auftreten, desto mehr Stimmen bekommen sie"
  • Russland: Festnahmen bei Protesten gegen Rentenreform
  • Seltenes Naturschauspiel: Buckelwale beim Synchronspringen
  • Protest am Hambacher Forst: "Das letzte Kraftwerk soll 2030 vom Netz gehen"
  • Hambacher Forst: Polizei geht gegen Waldbesetzer vor
  • US-Amateurvideo: Wagemutige Helfer retten Familie mit Propellerboot
  • Handelsstreit: USA verhängen neue Milliarden-Strafzölle gegen China
  • Nach Nahles-Vorstoß: Merkel will Lösung im Fall Maaßen noch am Wochenende
  • Nahles zum Fall Maaßen: "Wir haben uns alle drei geirrt"
  • Trump im Wahlkampf: "Mit Starpower den Abstand verkürzen"