Eigenbau-Minen in Mexiko
Lebensgefahr in 150 Meter Tiefe

01.02.2013 - Selbstgezimmerte Fördertürme, provisiorisch abgestützte Stollen: Im mexikanischen Bundesstaat Coahuila werden rund 90 Prozent der Kohle des Landes gefördert - oft unter lebensgefährlichen Bedingungen.

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Proteste gegen G-20-Teilnahme: Schnapsidee gegen Trump
  • Trumps Tag: Diplomatische Tiefpunkte
  • Mexikanischer Drogenboss: "El Chapo" an die USA ausgeliefert
  • Vor 20 Jahren: Streit um Subventionen für den Kohlebergbau
  • Ford reagiert auf Trump: Michigan statt Mexiko
  • Abschiebung aus den USA: 13-Jährige filmt Festnahme ihres Vaters
  • Mexiko: Soldaten liefern sich Schusswechsel mit Bewaffneten
  • Mexiko: Warum ein Bürgermeister ein Krokodil heiratet
  • Vermisste mexikanische Studenten: Haftbefehl gegen Bürgermeister von Iguala
  • Drachenfliegen: Über dem Vulkan
  • Brasilien verzweifelt an Ochoa: Unentschieden gegen Mexiko
  • Von wegen Ordnungshüter: Mexikanische Polizisten verprügeln Vorgesetzten