Eigenbau-Minen in Mexiko
Lebensgefahr in 150 Meter Tiefe

01.02.2013 - Selbstgezimmerte Fördertürme, provisiorisch abgestützte Stollen: Im mexikanischen Bundesstaat Coahuila werden rund 90 Prozent der Kohle des Landes gefördert - oft unter lebensgefährlichen Bedingungen.

Empfehlungen zum Video
  • Schräger Ton aus 90-Meter-Bohrloch: Querschläger aus dem Eis
  • Nach Amokfahrt in Münster: Polizei identifiziert Todesopfer
  • Wien: Vier Schwerverletzte nach Messerattacken
  • Verkehr: Schmalspurautos gegen Stauprobleme
  • Abgesackte A20: Ein Loch in der Autobahn
  • Militäroffensive in Syrien: Türkische Armee besetzt Afrin
  • Elektro-Wassertaxi: Im "Sea Bubbles" zum nächsten Termin schweben
  • Schwerer Erdrutsch in Rom: Straße bricht weg - Autos stürzen in die Tiefe
  • Plastikmüll-Bekämpfung: Wasserfilter sammelt Plastikmüll aus dem Pazifik
  • Vulkanausbruch in Guatemala: Mehrere Tote und Hunderte Verletzte
  • US-Polizeivideo: Mutiger Cop befreit Bären aus Auto
  • Fährunglück: Schiff kracht in Pier