Kokain in der Karibik
Royal Navy schießt scharf

28.09.2009, 15:49 Uhr - Die britische Marine hatte am 15. September 2009 in der Karibik bei der Jagd nach Drogenschmugglern eine riesige Ladung Kokain beschlagnahmt. Soldaten der Fregatte "Iron Duke" fanden an Bord eines alten Fischkutters fünfeinhalb Tonnen Kokain im Wert von rund 261 Millionen Euro.

Empfehlungen zum Video
  • Wie im Actionfilm: US-Polizist schießt durch eigene Windschutzscheibe
  • Meghan & Harry: Rassismus vs. Royal Wedding
  • Gefährlicher Salto: FBI-Agent schießt versehentlich Partygast an
  • Eine Minute Vorfreude - Royal Wedding und FA-Cup: "Stimmungsvolle Mischung in der Kneipe"
  • Darts-WM: Acht Millimeter entscheiden über den Sieg
  • Reaktionen auf US-Militärschlag: Putin fordert Sitzung des Uno-Sicherheitsrates
  • Militär-Flugübung: Training am Surf-Spot
  • Virales Video: Schaumbad für ein Orang-Utan-Baby
  • Berührende Royal Predigt: "Die erlösende Kraft der Liebe"
  • Elektroautopionier: Tesla-Aktie schießt trotz Rekordverlust in die Höhe
  • Florida: Häftling befreit Kleinkind aus Auto
  • Irre Maschinen eines Hobbybastlers: Spülmaschine, Hovercraft, Eiertrenner - alles aus Lego