Komapatientin gestorben
Sterbehilfe-Debatte geht weiter

10.02.2009 - Die italienische Komapatientin Eluana Englaro ist tot. Das Schicksal der 38-Jährigen, die seit 17 Jahren im Wachkoma lag, hat in Italien einen jahrelangen Streit um Sterbehilfe ausgelöst. Die Regierung von Silvio Berlusconi wollte mit einem Eilgesetz die Sterbehilfe für Englaro verhindern.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Umstrittene Echo-Preisträger: "Wir lassen uns mal nicht runterziehen"
  • Horst Seehofer: "Null Toleranz"
  • Seehofers Satz: Debatte um Islam-Aussage des neuen Innenministers
  • Bundestag: Cem Özdemir knöpft sich die AfD vor
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Mahnwache für Kampfhund: "Er ist unser Chico Guevara"
  • Skulptur in Hollywood: Weinstein auf der "Casting Couch"
  • Bundestag: Schäuble rügt AfD für "Hetzerin"-Zwischenruf
  • Amateurvideo aus Hawaii: Häuser werden von Lava verschlungen
  • Filmproduzent: Weinstein stellt sich der Polizei
  • Faszinierende Bilder: Kilaueas blauer Schimmer
  • Kanada: 15 Verletzte nach Bombenexplosion