Kopfüber in die Tiefe
Klippenspringen aus 27 Metern

05.09.2011 - Starke Nerven und Körperbeherrschung sind beim Klippenspringen ein absolutes Muss. Das Finale der diesjährigen World Series entschied der Brite Gary Hunt für sich. Im ukrainischen Yalta stürzte er sich aus 27 Metern in die Tiefe.

Empfehlungen zum Video
  • Höhenflüge in Havanna: Saisonauftakt im Klippenspringen
  • Cliff Diving: Spektakuläre Sprünge aus 30 Metern Höhe
  • Meisterschaft im Klippenspringen: Kopfüber aus 28 Metern Höhe
  • Auftakt zur Klippenspringen-WM: Aus 27 Metern Höhe in 12 Grad kaltes Wasser
  • Köpfer vom Gefängnisturm: Klippenspringen in La Rochelle
  • Cliff Diving: Spektakuläre Sprünge aus 27 Metern Höhe
  • Unglaublicher Basketballwurf: Globetrotter trifft aus knapp 25 Metern - rückwärts
  • Wingsuit-Stunt: Waghalsiger Sprung aus 1500 Metern
  • Zauberfußball: Hackentor aus 30 Metern Entfernung
  • Kollision beim Formationssprung: Kamera stürzt aus 3000 Metern und filmt weiter
  • Der Olympia-Tag im Video: Rekorde, Sensationen und Tränen
  • Der Tag bei Olympia: Es feiern die Anderen