Kreuzberger Nächte sind laut
Berliner gegen Touristen

04.04.2011 - Es gibt soviele Ungerechtigkeiten, über die sich der politisch korrekte Bürger aufregen kann - da ist es am besten, man fängt gleich vor der eigenen Haustür an. Zum Beispiel in Kreuzberg. Dort hat die alte Antifa jetzt eine neue Antipathie. Und zwar gegen Billigtouristen, die ungefragt ins Hoheitsgebiet der Ureinwohner einmarschieren und dabei auch noch Spaß haben. (03.04.2011)

Empfehlungen zum Video
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Vor 20 Jahren: Berliner Mauerkunst
  • Sensationsfund: Touristen filmen seltenen Riemenfisch
  • Tödlicher Zusammenstoß: Zwei Touristen sterben bei Ballon-Absturz in der Türkei
  • "Pearl": Weißes Krokodil überrascht australische Touristen
  • Fluchttunnel für Pinguine in Neuseeland: "Weg hier, die Touristen kommen!"
  • Terroranschlag in Tunesien: Attentäter erschießen mehrere Touristen
  • Hurrikan "Odile" wütet in Mexiko: Touristen werden ausgeflogen
  • 34,76 Meter Spielzeugsteine: Rekord-Turm soll Touristen anlocken
  • Vor 20 Jahren: Der erste Snowboard-Marathon
  • Mutmaßlicher Schleuser vor Gericht: Asyl mit der Christen-Masche
  • Kostenlose Massenuntersuchung in den USA: Zum Zahnarzt in die Turnhalle