Krimineller Grenzverkehr
Kaum gestohlen, schon im Osten

17.05.2010 - Reise-Freiheit ist eine gute Sache. Doch seit das Schengener Abkommen auch im Osten die ungehinderte Ein- und Ausreise nach Polen oder Tschechien ermöglicht, operiert dort eine bestens organisierte KfZ-Mafia. Im vergangenen Jahr sind die Zahlen der Autodiebstähle drastisch angestiegen. (16.05.2010)

Empfehlungen zum Video
  • Atom-Deal: Trump verkündet Ausstieg aus Iran-Abkommen
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Manöver: US-Flugzeugträgerverband in den Nahen Osten verlegt
  • Spinnen: Konfrontationstherapie für Phobiker
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Nordkorea - China: Goldsucher hinterm Grenzzaun
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Türkische Offensive bei Afrin: Rund 150.000 Menschen auf der Flucht
  • Sprecherin der US-Waffenlobby: Wer ist diese Frau?
  • Zu wenig Applaus: Trump wirft Demokraten Landesverrat vor
  • Vogelschiss oder Fettnäpfchen? Umfrage beim Gauland-Nachwuchs
  • Bei der WM unerwünscht: Jagd auf russische Straßenhunde