Krimineller Grenzverkehr
Kaum gestohlen, schon im Osten

17.05.2010 - Reise-Freiheit ist eine gute Sache. Doch seit das Schengener Abkommen auch im Osten die ungehinderte Ein- und Ausreise nach Polen oder Tschechien ermöglicht, operiert dort eine bestens organisierte KfZ-Mafia. Im vergangenen Jahr sind die Zahlen der Autodiebstähle drastisch angestiegen. (16.05.2010)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Skimming (Teil 1): Der virtuelle Bankraub
  • Skimming (2): Den Tätern auf der Spur
  • Peruanische Polizei filmt Gangster: Raubüberfälle im Berufsverkehr
  • Grenzkriminalität: Und plötzlich ist der Trecker weg
  • Tatfahrzeug Vollernter: Der geklaute Weinberg
  • Vor 20 Jahren: Osteuropas Umweltsünden
  • Überwachungsvideo: Ladenbesitzer rüsten auf
  • Irrer Reifenschlitzer: Berliner Polizei machtlos
  • Fahndungserfolg: Mehr als hundert Mafiosi in den USA verhaftet
  • Camorra-Boss Setola: Gefasst nach Flucht durch Kanalisation
  • Die Spürnasen vom Zoll (1): Schmuggel-Drehkreuz Frankfurt/Main
  • Was tun mit Sexualstraftätern (1): Wegsperren oder therapieren?