Krimineller Grenzverkehr
Kaum gestohlen, schon im Osten

17.05.2010 - Reise-Freiheit ist eine gute Sache. Doch seit das Schengener Abkommen auch im Osten die ungehinderte Ein- und Ausreise nach Polen oder Tschechien ermöglicht, operiert dort eine bestens organisierte KfZ-Mafia. Im vergangenen Jahr sind die Zahlen der Autodiebstähle drastisch angestiegen. (16.05.2010)

Empfehlungen zum Video
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Türkische Offensive bei Afrin: Rund 150.000 Menschen auf der Flucht
  • Sprecherin der US-Waffenlobby: Wer ist diese Frau?
  • Zu wenig Applaus: Trump wirft Demokraten Landesverrat vor
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Abgesackte A 20: Ein Loch in der Autobahn
  • Schlacht um Ost-Ghuta: Leben in der Bomben-Hölle
  • Kinder im Krieg: "Wir wollen endlich in Frieden leben"
  • Andrea Nahles: "Das einzige Machtzentrum der SPD"
  • Vor 20 Jahren: Streit um die Fuchsjagd
  • Antisemitismus unter arabischen Jugendlichen: "Du Jude!" als Schimpfwort
  • Gentrifizierung in Düsseldorf-Oberbilk: Verdrängung und Vertreibung