Kuhjagd
Yvonne ist nicht zu fassen

08.08.2011 - Seit Wochen hält die Jagd nach Yvonne eine ganze Region in Atem. Das Rindvieh will einfach nicht zurück in den Stall. Wissenschaftler vermuten inzwischen, die Kuh halte sich für ein Reh. Derweil versuchen auch Tierschützer, Yvonne einzufangen, bevor der Abschussbefehl vollstreckt wird. (07.08.2011)

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Spinnen: Konfrontationstherapie für Phobiker
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Geflüchtete als Lehrerin: Aus dem Syrienkrieg ins deutsche Klassenzimmer
  • Frauenbild in Russland: "Kochen, putzen, hübsch aussehen"
  • Islands Bitcoin-Boom: Kann das gut gehen?
  • Geplante Marsmission: "Die Proben fassen wir an wie ein gefährliches Virus"
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Snowboarderin gewinnt Gold auf Skiern: "Sie konnte es kaum fassen"
  • Vor 20 Jahren: Wahlerfolg der DVU
  • Nah dran, investigativ und authentisch: 30 Jahre SPIEGEL TV