Kunst oder Pornografie? Die nackte Provokation
SPIEGEL TV

14.04.2014 - Milo Moiré hat ihre Bestimmung darin gefunden, sich in der Öffentlichkeit auszuziehen. Sie selbst bezeichnet sich als Künstlerin. Dass die Grenzen zwischen Kunst und Pornografie fließend sind, ist seit der Antike bekannt. Allerdings sorgt diese Gratwanderung regelmäßig für Aufregung. Die Besucher der ehrwürdigen Kunstmesse "Art Cologne" haben zwar schon einiges gesehen, die aktuelle Performance von Milo Moiré war jedoch auch für die Kenner der Szene eine neue Erfahrung. (13.04.2014)