Rohrbruch in Rio de Janeiro
Kind stirbt in den Wassermassen

31.07.2013 - Eine beschädigte Wasserleitung sorgte in Rio de Janeiro für heftige Überflutungen. Ein kleines Mädchen kam in den Wassermassen ums Leben. Viele Häuser wurden zerstört.

Mehr zu:

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Riesenwelle in Portugal: Schaulustige flüchten vor Wassermassen
  • Gefangen in der "Hölloch"-Höhle: Ausharren in 300 Meter Tiefe
  • Trauma Fehlgeburt: Wenn das Wunschkind stirbt
  • Geiseldrama in Alabama beendet: Polizei befreit Kind, Täter stirbt
  • Vor 20 Jahren: Eine Mutter sucht ihr Kind
  • Aus Duisburg in den Krieg: 19-Jährige stirbt im Kampf gegen den IS
  • Unwetter und Flut in Texas: Mindestens 16 Menschen kommen ums Leben
  • Vor laufender Kamera: Brücke in Indien stürzt in reißenden Fluss
  • Spektakuläre Maßnahme: Schiffe sprengen für den Deichschutz
  • Fukushima-Jahrestag (Teil 2): Die Tsunami-Überlebenden
  • Webvideos der Woche: Wo kommen denn die ganzen Otter auf einmal her?
  • Pilgerstätte in Lhasa: Tibetisches Heiligtum von Feuer zerstört