Marihuana-Legalisierung in den USA
Milliardenverluste für Drogenkartelle?

14.11.2012 - Die Legalisierung von Marihuana in den US-Bundesstaaten Washington und Colorado könnte für die mexikanischen Drogenkartelle enorme Umsatzeinbußen bedeuten. Experten zufolge drohen den kriminellen Organisationen langfristig Milliardenverluste.

Empfehlungen zum Video
  • Ackermanns Sorgen: Milliardenverluste und Kreislaufprobleme
  • Überwachungsvideo aus Mexiko: Polizisten als mutmaßliche Killer im Drogenkrieg
  • Rio rüstet auf: Spezialeinheiten gegen die Drogenbosse
  • Drogenkrieg in Ciudad Juárez: Stadt mit weltweit höchster Mordrate
  • Drogenkrieg in Mexiko: Der hilflose Präsident
  • Drogenfund in Panama: Polizei verbrennt acht Tonnen Kokain
  • Obama in Mexiko: Gemeinsamer Kampf gegen Rauschgiftmafia
  • Drogenkrieg in Mexiko: Großoffensive gegen die Kartelle
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Protest wegen US-Waffengesetze: Tot, gestellt
  • Schlangenblut trinken, Skorpione essen: Dschungeltraining für US-Militärs