"Schwulenpropaganda"
Madonna droht Millionen-Klage in Russland

17.10.2012 - Ein Auftritte in Russland im August hat für Pop-Queen Madonna ein juristisches Nachspiel: Ein Gericht in St. Petersburg prüft eine Klage gegen die 54-jährige wegen "Schwulenpropaganda". Es geht um 8,3 Millionen Euro.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Vatikan: Papst eröffnet Familiensynode
  • Missbrauch mit Vorwarnung: Die endlose Karriere von Pfarrer H.
  • "Das Elend sind wir": Leben am Bahnhof Zoo
  • kicker.tv: Das böse Wort "Nicht-Qualifikation"
  • 10xBerlin: Gratis Klassik in der Mittagspause
  • Interview mit Marina Litwinenko: "Eines Tages wird mein Mann volle Gerechtigkeit erfahren!"
  • Vor 20 Jahren: Kadettenschule in Russland
  • Madonna und Pussy Riot: Gemeinsam gegen Russland
  • Madonnas Schockvideo: Misshandeln für die Meinungsfreiheit
  • Stilikone Madonna: Ausstellung zeigt Kultkostüme
  • Ultraorthodoxe Zündler: Feurige Proteste gegen Madonna
  • Hitler-Vergleich: Madonnas Kritik an McCain