Regierungswechsel in Spanien
Premier Rajoy verliert Misstrauensvotum

01.06.2018, 12:55 Uhr - Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy ist über einen Korruptions-Skandal innerhalb seiner Partei gestolpert - 180 Abgeordnete des spanischen Parlaments stimmten in Madrid für seine Abwahl.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Videoanalyse aus Barcelona: "Mehrheitsbeschaffer für die Separatisten war Rajoy"
  • Brexit-Debatte: "Euroskeptiker droht May mit Beantragung eines Misstrauensvotum"
  • Wahlkampf in Katalonien: Rajoy appelliert an Unternehmer zu bleiben
  • Bayern hat gewählt: CSU verliert klar ihre absolute Mehrheit
  • Bootsunglück mit 17 Toten: Frau verliert neun Verwandte
  • Theresa Mays erbitterter Gegner: Charmant, höflich, ganz schön rechts
  • Merkels Verzicht auf Parteivorsitz: "Lebensrettend, aber gefährlich"
  • Südafrika: Präsident Zuma tritt nach massivem Druck zurück
  • Südafrika: Präsident Zuma übersteht Misstrauensvotum
  • Trump-Drohung: "Ich wäre stolz, die Regierung lahmzulegen"
  • Theresa May in Berlin: Nicht nur der Brexit klemmt
  • Eklat im britischen Parlament: Politiker entfernt royalen Zeremonienstab