SPD-Steuerpläne
Schulz will Reiche zur Kasse bitten

19.06.2017 - Geringverdiener bis zu einem Monatseinkommen von 1300 Euro sollen zudem bei den Sozialbeiträgen entlastet werden, kündigte Kanzlerkandidat und SPD-Chef Martin Schulz an.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz: "Es ist unsere Pflicht, zu investieren"
  • Bundesparteitag in Dortmund: Die SPD schwört sich auf den Wahlkampf ein
  • Reaktionen auf Rede von Martin Schulz: "Er scheint die Nerven verloren zu haben"
  • Vor dem SPD-Parteitag: "Schulz muss diese Chance nutzen"
  • SPD-Kanzlerkandidat: "Kandidat Schulz - das kann funktionieren"
  • Videoanalyse zum SPD-Parteitag: "Spannend ist, wie das Programm diskutiert wird"
  • Schulz-Biograf: "Das Konstrukt stürzt zusammen"
  • Martin Schulz in NRW: "Ich werde Bundeskanzler"
  • Sonderparteitag: Schulz mit 100 Prozent zum SPD-Parteichef gewählt
  • Videoanalyse zum SPD-Parteitag: "Schröder ist immer noch der beste Wahlkämpfer, den die SPD hat"
  • Martin Schulz in Bielefeld: Kanzlerkandidat für Stabilisierung des Rentenniveaus
  • Martin Schulz in Herne: "Was ich mir alles anhören muss!"