Maschinen statt Menschen
Das Jahrzehnt der Roboter-Astronauten

08.12.2009 - Forscher, Futuristen und Science-Fiction-Autoren beschwören die Chancen der bemannten Raumfahrt. Einst werden Astronauten sogar den Mars betreten, prophezeien sie. Alles Träumerei, dafür gibt es längst kein Geld mehr. Die Zukunft im All gehört Maschinen, nicht Menschen.

Zum Artikel

jkr
Empfehlungen zum Video
  • ISS: Astronaut testet fliegenden Teppich
  • Videointerview mit Thomas Reiter: Wann fliegen Menschen zum Mars?
  • Mission "Columbus": Countdown für das Weltraumlabor
  • Countdown für Alexander Gerst: So trainiert der deutsche Astronaut
  • Historische Mission: Columbus an ISS montiert
  • Mission Mars: Panzerkette im Sandkasten
  • Space-Shuttle: Vom (T)Raumschiff zum Pannengleiter
  • Europäer im All: Bald bemannte Raumflüge?
  • Sturm im All: Sonnen-Tsunami überrollt die Erde
  • ISS-Astronaut über die Rückkehr zur Erde: "Eine Überdosis an Sinneseindrücken"
  • Astronaut Alexander Gerst: Der nächste Deutsche im All
  • Pannen-"Satellit": Hobby-Astronom filmt verlorene ISS-Werkzeugtasche