Massaker in Libyen
Die Rache der Gaddafi-Gegner

22.10.2012 - Genau ein Jahr ist es jetzt her, dass der ehemalige Revolutionsführer der libyschen Revolution zum Opfer fiel. Ein brutaler Befreiungsakt, der angesichts seiner Verbrechen fast nachvollziehbar ist. Was jedoch nicht tolerierbar ist, ist das Massaker, das dem Tyrannenmord folgte. 12 Monate brauchte die Menschenrechtsorganisation "Human Rights Watch", um die Umstände der Tat aufzuklären. (21.10.2012)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Exklusiv: Unterwegs mit libyschen Schlepperbanden
  • Abstieg Ost: Armut in Halle-Neustadt
  • Video über Betrugskrimi: Gaddafis Millionen und der deutsche Filmemacher
  • Woher kam der Westminster-Attentäter? Spurensuche in Birmingham
  • Türöffnung für 600 Euro: Die Betrugsmaschen der Schlüsseldienste
  • Leipziger Syrer über Terroristen Albakr: "Er hat sich gewehrt und versucht zu fliehen"
  • Verhafteter Marcin "Lolli" Kolompar: Die Geschichte eines Enkeltrickbetrügers
  • 7000 Euro schwarz an den Makler: Miese Geschäfte mit Flüchtlingen
  • Kampf um die Macht: Bruderkrieg bei den Hells Angels
  • Abschiebelager in Libyen: Ende eines Traums
  • Essen ohne Geld: Die Food-Rebellen
  • Spektakuläre Festnahme: Der Enkeltrick-Erfinder Hoss und sein jammervolles Ende